Höner macht den Unterschied

Landesliga: Beim 6:3-Sieg gegen Eidinghausen trifft Marvin Höner vier Mal

Bielefeld (bazi). Der VfL Theesen hat mit einem Kraftakt und sehr viel Moral den SV Eidinghausen-Werste nach einem 0:2-Rückstand noch mit 6:3 besiegt. Man of the Match war abermals Stürmer Marvin Höner, der gestern vier Treffer erzielte.

Die ersten 20 Minuten gehörten klar den Gästen von der Werre. Die Hausherren kamen nicht richtig in den Tritt und so gelang es ihnen mit einem Doppelschlag früh in Führung zu gehen. Erst war es Cihat Konak der aus kurzer Distanz einschieben konnte (13.) und nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte Dominik Flaakel, weil er in seiner Angriffsbewegung von keinem Theesener gestört wurde (14.). Doch ab der 20. Minute war es dann das Spiel des VfL. Marvin Höner wurde von Andreas Janzen im Rückraum gut bedient, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und schoss ein (25.). Damit war das Theesener Team dann wachgerüttelt und im Spiel. Fortan spielten nur die Gastgeber. Der gute Emre Bozkurt setzte sich über links gut durch, flankte scharf in die Mitte, wo SV-Innenverteidiger Arjeton Islamaj den Ball ins eigene Tor bugsierte (40.). Und noch vor der Pause sollten die Theesener das Spiel drehen. Höner, der im Strafraum gefoult wurde, verwandelte den fälligen Elfmeter trocken (45.).

Nach der Pause lief es für den VfL dann ähnlich weiter. Höner erkämpfte sich kurz vor dem Strafraum den Ball, ließ den Keeper aussteigen um ihn dann ins leere Tor zu schießen - 4:2 (53.). Nach einer Stunde gelang den Gästen dann noch einmal der Anschlusstreffer (60.). Doch die Jungs von Trainer Andreas Brandwein waren einfach galliger und wollten noch mehr Tore erzielen. Dies gelang ihnen auch noch zwei weitere Male. Höner (79.) und Emre Bozkurt besorgten letztlich den verdienten 6:3-Sieg. "Ich bin sehr zufrieden", resümierte Coach Brandwein.

© 2017 Neue Westfälische

02 - Bielefeld Ost, Montag 20. November 2017

Bilder vom 19.11.2017