WB vom 26.05.2012

39. Internationales Theesener B-Junioren-Turnier startet Samstag -

Heimisches Duo mit klaren Zielen Von Franz Braun

Bielefeld (WB). Die Mienen der Turnier-Organisatoren vom VfL Theesen hellten sich in den vergangenen Tagen merklich auf. Die Wetterprognosen, sommerliche Temperaturen ohne Regenschauer, für die Pfingstfeiertage machen es möglich.

Ansonsten hätte auch niemand in der Orga-Crew Grund gehabt, seine Mimik zu verfinstern, denn das 39. Internationale B-Junioren-Turnier des VfL Theesen um den Pokal der Sparkasse Bielefeld, welches am Samstag um 14 Uhr an der Gaudigstraße beginnt, ist wieder einmal glänzend besetzt.

Dabei liegt wie immer die Betonung auf »International«. So ist das russische Team von Zenit St. Petersburg schon am Freitagmorgen in Hannover gelandet. Am späten Nachmittag trafen auch der FC Basel (frisch gebackener B-Junioren-Meister der Schweiz) und der polnische Turnierneuling Wisla Krakau per Bus im Bielefelder Norden ein. Das ausländische Quartett wird komplettiert durch Feyenoord Rotterdam. Die Holländer werden am Samstagvormittag in Theesen erwartet.

Der Nachwuchs vom DSC Arminia Bielefeld ist natürlich das heimische Aushängeschild. Nicht nur dies, sondern sie mischten zuletzt im »Konzert der Großen« kräftig mit. Nach 2009 und 2010, als sie den Siegerpokal der Sparkasse entgegen nehmen konnten, standen sie im vergangenen Jahr erneut im Finale, welches sie mit 0:1 gegen Namibia verloren. »Natürlich wollen wir wieder ins Endspiel, doch es wird nicht einfach. Wir haben uns jedenfalls fest vorgenommen, den Trend der vergangenen Jahre fortzusetzen«, erklärt der U17-Trainer der Arminen, Ridha Skhiri, der seine beste Formation zur Verfügung hat.

Ein gutes Abschneiden in Theesen würde den Arminen auch Selbstvertrauen für die letzte Aufgabe in der B-Junioren-Bundesliga West geben. Im Match am 3. Juni, ab 11 Uhr im Waldstadion Quelle, benötigt der DSC gegen den FC Schalke 04 noch einen Punkt zum sicheren Klassenerhalt.

»Die Mannschaft hat gemeinsam mit mir ein klares Ziel, welches wir aber für uns behalten wollen«, meint Trainer Tim Brossog vom zweiten heimischen Vertreter VfL Theesen. Auch wenn es Brossog nicht verraten will, dürfte es kein Geheimnis sein, dass der VfL den ersten Sieg beim eigenen Turnier anstrebt.

WB 25.05.2012

39. Internationales Theesener B-Junioren-Turnier mit ausländischem Quartett

Von Franz Braun

Bielefeld (WB). Wie das Färben von Eiern zu Ostern gehört, so verbindet im Bielefelder Norden fast jeder die Pfingstfeiertage mit Jugendfußball. Natürlich auch in diesem Jahr, wird am Samstag das 39. Internationale B-Junioren-Turnier des VfL Theesen, um den Pokal der Sparkasse Bielefeld angepfiffen.

Es ist schon Tradition, dass an der Gaudistraße nationale Top-Mannschaften auf internationale Größen treffen. Da macht auch die 39. Auflage keine Ausnahme. Dabei wurde auch eine noch junge Gewohnheit berücksichtigt. Wie schon beim Pfingstturnier 2010, als wegen der WM in Südafrika erstmalig ein Team aus diesem Kontinent im Bielefelder Norden war, ist wegen der EM in Polen und Ukraine zum ersten Male ein Team aus Polenzu Gast beim VfL. »Wir freuen uns, im EM-Jahr mit Wisla Krakau erstmalig eine polnische Mannschaft in unserem Teilnehmerfeld präsentieren zu können«, sagt Turnierkoordinator Michael Haselhorst, der den Nachwuchs des amtierenden polnischen Meisters als echte Bereicherung des Turniers einstuft. Darüber hinaus haben werden Zenit St. Petersburg aus Russland, der letztjährige Turniervierte, sowie der Nachwuchs des alten und neuen schweizer Meisters FC Basel in Theesen dabei sein. Die Nachwuchskicker aus der Schweiz sind zum fünften Mal in Thessen am Start.

Vierter internationaler Teilnehmer ist Feyenoord Rotterdam, die schon einmal vor vielen Jahren an der Gaudigstraße zu Gast war - damals mit dem jetzigen holländischen Nationalspieler Robbie van Persie. »Die Rotterdamer haben in den letzten zwei Jahren die Rinus-Michels-Medaille erhalten, die höchste Auszeichnung, die der Niederländische Fußballverband für die Nachwuchsarbeit in Holland vergibt«, erklärt Haselhorst. .

Der ist auch froh darüber, als bekennender BVB-Fan sowieso, den Nachwuchs des Deutschen Meisters und Pokalsieger, präsentieren zu dürfen. Die Borussia steht derzeit in der B-Junioren-Bundesliga West auf dem dritten Tabellenplatz. Nach einjähriger Pause ist auch der aktuelle Deutschen B-Junioren-Vizemeister, der Theesener Dauergast SV Werder Bremen, wieder am Ball. Der heimische B-Junioren-Bundesligist DSC Arminia Bielefeld, der 2009 und 2010 Turniersieger wurde und in 2011 Platz zwei belegte, will auch in diesem Jahr an diese Erfolge anknüpfen. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld, erstmals nur mit acht Mannschaften, wie immer vom Veranstalter und Westfalenligisten VfL Theesen.

In der Kia-Gruppe spielen: FC Basel (Schweiz), Turnierneuling Wisla Krakau (Polen), SV Werder Bremen und der DSC Arminia. In der Mazda-Gruppe treten Zenit St. Petersburg (Russland), Feyenoord Rotterdam (Niederlande), Borussia Dortmund und der Veranstalter VfL Theesen gegeneinander an.

Das 39. B-Juniorenturnier bietet in diesem Jahr auch für interessierte Schiedsrichteranwärter einiges. Junge Menschen, die Lust haben, Fußballspiele zu leiten, sind herzlich eingeladen, das Pfingstturnier in Theesen zu besuchen. In Partnerschaft mit dem Kreisschiedsrichter-Ausschuss gibt es die Möglichkeit, sich am »Schiri-Mobil« des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen über die Grundlagen der Schiedsrichterei zu informieren. »Wir sind dem VfL Theesen sehr dankbar, der uns eine Plattform bereitet, interessierte Jugendliche zu beraten«, sagt Torsten Werner, der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschuss. Die Partnerschaft mit den Schiedsrichtern wird auch durch ein Schiri-Turnier im Rahmen der Theesener Sportwoche am Freitag, 1. Juni, untermauert.

Die Vorverkaufsstellen für das Event an der Gaudigstraße sind natürlich schon eingerichtet. Statt 13 Euro an der Tageskasse zahlen Erwachsene im Vorverkauf nur 11 Euro für das dreitägige Spektakel an der Gaudigstraße. »Kinder und Jugendliche haben natürlich wieder freien Eintritt«, sagt Turnierchef Michael Haslehorst.

Der VfL hat Vorverkaufsstellen eingerichtet bei Lotto Jittenmeier in Theesen (Jöllenbecker Straße) und in Jöllenbeck (Eickumer Straße), im Strafraum Sportladen (Karl-Eilers-Straße), der Galerie Quest (Jöllenbecker Straße 270) sowie im Theesener Sportheim.

NW vom 24.05.2012

VfL möchte Vorfreude auf EM schüren

39. THEESENER PFINGSTTURNIER: Mit Krakau nimmt erstmals ein polnisches Team teil

VON MATTHIAS FOEDE

Bielefeld. Für den VfL Theesen beginnt Pfingsten bereits am morgigen Freitag. Dann treffen die ausländischen Mannschaften in Bielefeld ein, die an dem traditionellen Pfingstturnier für B-Junioren teilnehmen. Die „Rot-Weißen“ sind gewohnt perfekt auf das Saison-Highlight vorbereitet. Es ist schließlich schon die 39. Auflage des Ausnahmeturniers, das dieses Mal vom 26. bis 28. Mai den Gewinner des Pokals der Sparkasse Bielefeld sucht.

Die russische Mannschaft von Zenit St. Petersburg, die im vergangenen Jahr einen bärenstarken Eindruck hinterließ, wird am Flughafen Hannover von Igor Safonov in Empfang genommen. Safonov wird die Gäste in ihrer Muttersprache betreuen. Den gleichen Auftrag erhält Bernard Jarczak mit dem polnischen Team Wisla Krakau. Die Schweizer Mannschaft vom FC Basel (frisch gebackener Landesmeister) darf überdies beim SV Häger trainieren.

Es ist mal wieder an alles gedacht. Das etwa 50-köpfige Organisationsteam hat die drei tollen Tage an der Gaudigstraße optimal geplant und vorbereitet. „Wir wollen bei den Zuschauern und Aktiven die Vorfreude auf die Fußball-Europameisterschaft schüren“, sagt Michael Haselhorst vom Orgateam. Deshalb ist der VfL einer kleinen Tradition treu geblieben und hat wie schon 2008 (FC Basel/Schweiz) und 2010 (FC Capetown/Südafrika) dieses Mal mit Wisla Krakau ein Team aus dem Gastgeberland der anstehenden EM oder WM eingeladen.

Das Starterfeld ist gewohnt erlesen (sage und schreibe 27 Nationalspieler stehen in den Kadern der Teams) – allerdings auf acht Mannschaften gekürzt. „Dies ist dem Terminkalender geschuldet“, erläutert Haselhorst: „Ursprünglich sollte an Pfingsten das DM-Halbfinale steigen, da haben wir Anfang des Jahres kaum eine Zusage erhalten.“ Für die Zuschauer und den organisatorischen Ablauf scheint das kleinere Teilnehmerfeld allerdings ausschließlich von Vorteil. Sämtliche Begegnungen finden auf dem Hauptplatz statt, die Spielzeit wurde auf zweimal 25 Minuten verlängert. Interessant dürfte sein, wie sich die beiden heimischen Vertreter schlagen. Gastgeber VfL Theesen wird versuchen, sich als unterklassiger Westfalenligist gegen die dicken Fische aus Deutschland und Europa gut zu verkaufen und eventuell eine Überraschung zu schaffen. „Wir treten auf jeden Fall nicht an, um Achter zu werden“, betont Haselhorst. Stadtkonkurrent DSC Arminia Bielefeld beeindruckte in den zurückliegenden drei Jahren mit sehenswerten Auftritten. Dreimal standen die „Blauen“ im Finale. 2009 und 2010 gewannen sie sogar das Turnier. 2011 mussten sie sich der Nationalmannschaft aus Namibia knapp mit 0:1 geschlagen geben.

WB vom 18.04.2012

Erstmals nur mit acht Teams

Theesener U 17-Pfingstturnier ausgelost

Bielefeld (WB/wie). Die Gruppen des 39. Internationalen B-Junioren-Pfingstturniers des VfL Theesen um den Pokal der Sparkasse Bielefeld sind ausgelost. Erstmalig gehen vom 26. bis 28. Mai nur acht Mannschaften an den Start.

»Wir haben wieder ein hochklassiges Teilnehmerfeld mit sehr viel Qualität«, betont Turnierchef Michael Haselhorst, der die Reduzierung von zehn auf acht Mannschaften auch als eine kleines Experiment bezeichnet: »Da die deutsche B-Junioren-Meisterschaft in diesem Jahr erst nach Pfingsten entschieden wird, konnten einige nationale Topteams keine feste Zusage geben. Wir haben uns dann entschieden, es mal mit acht Teams zu probieren, was organisatorisch einige Vorteile hat.«

So können in diesem Jahr alle Spiele auf dem Hauptplatz an der Gaudigstraße ausgetragen werden. Das Teilnehmerfeld verspricht dabei wieder hochklassigen Nachwuchs-Fußball. Erstmals in Theesen am Ball ist Wisla Krakau aus Polen. »Wir freuen uns sehr, eine Mannschaft aus dem EM-Gastgeberland bei uns zu haben«, sagt Haselhorst. Manfred Brinkmann, Leiter der Unternehmenskommunikation der Sparkasse Bielefeld, und Manfred Detering, zum 30. Juni ausscheidender Jugendleiter des VfL, losten Wisla Krakau in die »Kia-Gruppe« - gemeinsam mit dem FC Basel (Schweiz), dem amtierenden deutschen B-Junioren-Vizemeister Werder Bremen und Bundesligist Arminia Bielefeld, der das Turnier 2009 und 2010 gewinnen konnte. Im Vorjahr scheiterten die »Almbuben« im Finale an der U 17 aus Namibia, die diesmal nicht dabei ist. »Für die Jungs ist es immer eine tolle Erfahrung, auf diesem internationalen Niveau zu spielen«, sagte Arminias Nachwuchsleiter Thomas Krücken während der gestrigen Auslosung.

In der Mazda-Gruppe spielen neben Gastgeber und Westfalenligist VfL Theesen die B-Junioren des deutschen Meisters Borussia Dortmund sowie Feyenoord Rotterdam (Holland) und Zenit St. Petersburg aus Russland, die im Vorjahr erst im Halbfinale im Elfmeterschießen am DSC Arminia gescheitert waren. Michael Haselhorst: »St. Petersburg traue ich auch dieses Jahr viel zu. Diese Mannschaft war bereits bei ihrer Premiere 2011 eine absolute Bereicherung für unser Turnier.«

WB vom 11.04.2012

Acht Teams im »Topf«

Manfred Brinkmann lost Theesener Pfingstturnier aus

Bielefeld (WB). Im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Ehrengästen, Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern wird der Leiter der Unternehmenskommunikation der Sparkasse Bielefeld, Manfred Brinkmann, in diesem Jahr die Gruppen des 39. Internationalen B-Junioren-Pfingstturniers des VfL Theesen um den Pokal der Sparkasse Bielefeld auslosen. Die Auslosung findet am Dienstag, 17. April, um 17.45 Uhr im Sportheim an der Gaudigstraße statt.

Die Teilnehmer Zenit St. Petersburg aus Russland, Feyenoord Rotterdam aus den Niederlanden, Wisla Krakau aus Polen, FC Basel aus der Schweiz, der amtierende deutsche B-Junioren-Vizemeister SV Werder Bremen, Borussia Dortmund, DSC Arminia Bielefeld und Veranstalter VfL Theesen warten in den Lostöpfen. »Wir freuen uns sehr, dass mit Manfred Brinkmann ein Vertreter unseres Hauptsponsors diese Aufgabe für uns übernehmen wird«, sagt VfL-Jugendleiter Manfred Detering. Das traditionelle Pfingst-Turnier in Theesen geht vom 26. bis 28. Mai über die Bühne.

WB 28.03.2012

Jedes Spiel ein Endspiel Pfingstturnier in Theesen

Bielefeld (WB). Pfingsten ist es wieder soweit: Der VfL Theesen lädt zum 39. Internationalen U 17-Turnier ein. Die Vorbereitungen für das B-Junioren-Spektakel um den Pokal der Sparkasse Bielefeld laufen. Auch in diesem Jahr werden wieder nationale Top-Mannschaften auf internationale Größen treffen. »Wir freuen uns, im EM-Jahr erstmalig mit Wisla Krakau eine polnische Mannschaft zu präsentieren«, weist Turnierkoordinator Michael Haselhorst auf den Nachwuchs des amtierenden polnischen Meisters hin. Darüber hinaus haben Zenit St. Petersburg aus Russland, der letztjährige Turniervierte, sowie der Nachwuchs des Schweizer Meisters vom FC Basel zugesagt. Außerdem kommt der Nachwuchs von Feyenoord Rotterdam, die vor vielen Jahren mit dem jetzigen holländischen Nationalspieler Robbie van Persie an der Gaudigstraße zu Gast war.

Die Bundesliga wird vertreten durch die Talente des amtierenden Deutschen Meisters Borussia Dortmund und des amtierenden B-Junioren-Vizemeisters SV Werder Bremen. Der heimische B-Junioren-Bundesligist DSC Arminia Bielefeld hat seine Teilnahme ebenfalls zugesagt. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld vom Veranstalter und B-Junioren-Westfalenligisten VfL Theesen.

29.05.2012

Berichte der Tageszeitungen vom 29.5.15:

Neue Westfälische
Westfalen-Blatt