News von der FC Basel - Website 25.05.10 :

Guter vierter Rang am U17-Turnier

Die U16-Junioren des FC Basel 1893 nahmen über Pfingsten wie im vergangenen Jahr am internationalen Pfingstturnier des VfL Theesen in Bielefeld teil. Am Turnier spielten neben den U16-Junioren des FCB auch Mannschaften aus Deutschland, der Ukraine, der Türkei und Südafrika.

Die Mannschaft um Trainer Werner Mogg machte sich am Freitagmorgen auf die lange Reise nach Bielefeld und absolvierte dort am Abend noch eine Trainingseinheit. Am darauffolgenden Vormittag trainierten die FCB-Junioren noch einmal, bevor am Nachmittag das Turnier in Theesen begann.

Im ersten Gruppenspiel kam der FCB nicht so recht auf Touren und verlor gegen Borussia Dortmund nach zwei frühen Gegentoren mit 0:2. Gegen den Nachwuchs von Shaktar Donetsk machten es die FCB-Junioren besser und siegten nach einer 3:0-Führung noch knapp, jedoch verdient, mit 3:2.

Am zweiten Turniertag ging es für den FCB-Nachwuchs um den Einzug in den Halbfinal. Am frühen Morgen ging es gegen den Tabellenführer der U17 Bundesliga Süd - Eintracht Frankfurt. Die mit sechs Nationalspielern angetretene Mannschaft konnte jedoch gegen eine gut aufspielende FCB-Mannschaft keine Tore erzielen. In der letzten Spielminute gelang Michael Weber nach einem guten Zuspiel von Thibault Constantin der umjubelte Siegtreffer. Im letzten Gruppenspiel gegen den Veranstalter VfL Theesen konnte der FCB mit einem knappen 1:0-Sieg das Halbfinalticket buchen.

Am Pfingstmontag traf die U16 auf Arminia Bielefeld, das sich in seiner Gruppe gegen Werder Bremen, Schalke 04 und Trabzonspor durchgesetzt hatte. Der FCB-Nachwuchs hielt das Spiel offen und kam zu einigen Chancen, konnte jedoch keinen Treffer erzielen. Die Arminia dagegen entschied zwei Minuten vor Ende der Partie das Spiel zu ihren Gunsten. Der FCB warf nun alles nach vorne und kassierte kurz vor Abpfiff noch das 0:2.

Im anschliessenden Spiel um Platz 3 gegen Werder Bremen konnte Thibault Constantin kurz vor dem Seitenwechsel das 1:0 für den FCB nach einem schönen Freistosstor markieren. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff besorgten die FCB-Junioren den Ausgleich für Werder Bremen: Nach einem Eckball sprang der Ball an den Fuss eines FCB-Spielers und von dort ins eigene Tor. In der Folge suchte Werder Bremen das Tor zur Entscheidung - und traf zwei Minuten vor Ende zum umjubelten Siegtreffer.

Die FCB-Junioren bedankten sich herzlich beim Veranstalter VfL Theesen für die Einladung und die hervorragende Organisation des Turniers. (Dominik Kiesewetter)

von der Schalker Website 25.05.10 :

Pfingstturnier: U17 schrammt knapp am Halbfinale vorbei

Beim internationalen U17-Pfingstturnier des VfL Theesen sind die Schalker B-Junioren nur aufgrund des Torverhältnisses nach der Gruppenphase anstatt ins Halbfinale ins Spiel um Platz fünf gekommen. Im direkten Duell mit Werder Bremen im letzten Gruppenspiel hatten die Knappen das Nachsehen.

Zuvor gelang ein guter Turnierauftakt. Gegen Ajax Cape Town gewannen die Königsblauen durch einen schönen Heber von Cihan Yildiz und ein Elfmetertor von Kadir Gökyar mit 2:0. Gegen Trabzonspor stand es lange 0:0, bis Yildiz Noah Korczowski mit einem schönen Nahtstellenpass ins Szene setzte und der Defensiv-Mann den Ball zum 1:0-Endstand ins gegnerische Tor schob.

Gegen den späteren Turniersieger Arminia Bielefeld überzeugte der S04 mit einer souveränen Defensivarbeit und beide Teams trennten sich 0:0. „Aufgrund der Tabellenkonstellation hätten wir im letzten Gruppenspiel gegen Werder Bremen 0:0 oder sogar 0:1 spielen können“, so Chef-Trainer Dirk Reimöller, „aber wir haben mit 0:3 verloren und damit aufgrund des Torverhältnisses das Halbfinale verpasst. Bei so einem Turnier macht es sich unweigerlich bemerkbar, wenn man nur einen kleinen Kader dabei hat.“

Ohne Julian Draxler, Ihab Darwiche, Connor Krempicki, Mats-Lukas Scheld, Maik Liedtke, Marvin Grumann und Dominik Grams waren die Schalker nach Theesen gereist. Zudem verletzte sich Djordje Babic in der ersten Halbzeit des ersten Spiels und Philipp Hofmann wurde krank, so dass die Knappen arg dezimiert waren. Reimöller: „So viele Ausfälle verkraftet man auf dem Niveau nicht.“ Dennoch gewannen die Schalker ihr letztes Spiel gegen Schachtjor Donezk durch einen Treffer von Tammo Harder mit 1:0 und sicherten sich somit immerhin den fünften Platz.

News von der Brøndby IF - Website

U-17: Fjerdeplads i Tyskland

I pinsen tog Brøndby IFs U-17 hold til Theesen i Tyskland for at deltage i en større international turnering. De unge talenter blev placeret i pulje med Namibias U-17 landshold, Bielefeld, Hoffenheim samt Werder Bremen.

Det lykkedes de blågule at spille sig i semifinalen, hvor Herta Berlin ventede. Kampen endte uafgjort 1-1 på trods af, John Ranums tropper havde fire stolpeskud. I straffesparkskonkurrencen vandt Berlin-holdet 6-5, og Brøndby IF måtte tage sig til takke med bronze-kampen.

Stævnets spiller

I kampen om tredjepladsen hed modstanderne Werder Bremen, og da dommeren fløjtede kampen af havde Brøndby IF tabt med 1-2 og endte dermed på fjerdeplads. Efterfølgende blev Mathias Gehrt hædret med titlen som stævnets spiller.

News von der Hertha BSC Web-Seite

U17 erreicht 2.Platz in Theesen

Berlin - Auch Herthas U17 hat bei einem internationalen Turnier in Theesen den zweiten Platz erreicht. Nach einer langen Busfahrt am Samstag mobilisierten die Herthaner noch genug Kraft, um mit zwei Siegen den Halbfinaleinzug fast perfekt zu machen. In ihrer Fünfer-Gruppe mit dem FC Basel, FC America (Brasilien), Borussia Dortmund und Arminia Bielefeld überzeugten die Herthaner mit einer guten taktischen Leistung und schnellem Kombinationsspiel.

Starker Auftakt gegen Bielefeld

Mit großem kämpferischen Einsatz und klarer Überlegenheit wurde Arminia Bielefeld im Auftaktspiel mit 2:0 bezwungen. Die Treffer erzielten Omid Saberdest und Tim Scheffler. Im zweiten Gruppenspiel trafen die Blau-Weißen auf die ballverliebten Brasilianer von FC America. Wieder war Saberdest erfolgreich. Sein Tor genügte für einen knappen 1:0-Erfolg. Am Sonntag reichten zwei Remis gegen FC Basel (0:0) und Borussia Dortmund (1:1) für den Gruppensieg. Auch gegen die Borussia traf Saberdest.

Carly öffnet Tor zum Finale

Im Halbfinale wartete dann der dänische Klub Bröndby IF. Die Jungs aus dem Norden waren leicht überlegen, aber mit großem Kampf und einem 1:1 retteten sich die Hethaner ins Elfmeterschießen. Die Schützen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und trafen auf beiden Seiten souverän, bis Robin Carly schließlich den sechsten Elfmeter der Dänen parierte und sein Team ins Finale brachte.

Finale gegen DSC Arminia Bielefeld

Dort trafen die Herthaner wie schon im Auftaktspiel auf Arminia Bielefeld. Erneut war es Saberdest (wurde auch Torschützenkönig des Turniers), der sein Team in Führung brachte. Die Arminen ließen sich jedoch nicht beeindrucken und erzielten noch vor der Pause das 1:1. Nach dem Wechsel merkte man die hohe Belastung des Turniers auf beiden Seiten. Beide Mannschaften wirkten sehr müde und das Spiel verlor immer mehr an Tempo.

Armina Bielefeld ging aus dem Nichts in Führung, doch Jonas Schmidt fasste sich ein Herz und erzielte in der letzten Minute durch einen Freistoß aus 25 Metern den 2:2 Endstand. Im anschließenden Elfmeterschießen hatten die Ostwestfalen mit 7:6 das bessere Ende für sich.

Co-Trainer Heine zufrieden

Co-Trainer Oliver Heine (vertrat den beim Fußballlehrer-Lehrgang weilenden Thomas Krücken) war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Unsere Spieler haben alles gezeigt, was zusammen in der Saison erarbeitet wurde. Mit emotionalem und temporeichen Fußball haben wir uns viele Sympathien bei den Zuschauern erspielt. Diese Leistung wollen wir nun in den verbleibenden zwei Bundesligsaspielen wiederholen."

News von der TSG Hoffenheim-Web-Site

U17 kehrt mit Platz 5 aus Theesen zurück

„Es war ein richtig gutes und hervorragend organisiertes Turnier“, schwärmte U17-Coach David Wagner nach dem 36. Internationalen B-Jugend-Pfingstturnier des VfL Theesen, bei dem sein Team im Zehnerfeld Rang fünf belegte. Der Turniersieg ging an Arminia Bielefeld, das im Endspiel Hertha BSC nach Elfmeterschießen bezwang.

Nur ein Tor in der Gruppenphase – das macht bereits deutlich, woran es haperte: „Die Abschlussschwäche war wieder unser großes Manko“, so Wagner, der mit den drei Tagen im Bielefelder Stadtteil dennoch absolut zufrieden war, zumal alle Spieler unverletzt die Heimreise antreten konnten. Schon im ersten Spiel gegen den dänischen Klub Brøndby IF hätten die Hoffenheimer eigentlich als Sieger vom Platz gehen müssen, doch Jonas Hofmann und Robin Hess ließen sehr gute Chancen liegen, ehe Brøndby in der Nachspielzeit den 1:0-Siegtreffer markierte. Auch im zweiten Spiel gegen Namibias U17 trafen die Wagner-Schützlinge das Schwarze nicht, Jonas Hofmann vergab sogar einen an Robin Hess verursachten Foulelfmeter – 0:0. Gegen den Ausrichter VfL Theesen sollte es endlich klappen: Umberto Tedesco erzielte das 1:0 in einer Partie, die die Hoffenheimer durchaus höher hätten gewinnen können. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Werder Bremen ging es um die Qualifikation für das Halbfinale. In einer auf sehr hohem Niveau stehenden Partie – für viele Zuschauer war es das attraktivste Spiel des gesamten Turniers – vergab 1899 Hoffenheim drei hochkarätige Möglichkeiten und kassierte fünf Minuten vor dem Ende das 0:1 durch Florian Trinks, den Helden der gerade abgelaufenen U17-EM.

„Der dritte Platz in der Gruppe war absolut gerechtfertigt, wenn man nur ein Tor erzielt, ist es natürlich entsprechend schwer“, bilanzierte Wagner die Vorrunde. An Pfingstmontag durfte er im Platzierungsspiel um Rang fünf gegen den FC Basel immerhin einen 3:0-Erfolg seiner Truppe bejubeln. Zwei Mal Maurice Hirsch – jeweils per Strafstoß – und Daniel Beer steuerten die Treffer bei. „Der Ausflug nach Theesen hat sich gelohnt. Die Jungs haben sich sportlich gut verkauft, sich auch abseits des Platzes als Team präsentiert und ihre Aufgabe absolut erfüllt.“

News von der DSC Arminia Bielefeld Web-Seite

U17: Frohe Pfingsten

Die Almbuben gewinnen das hochklassig besetzte Pfingstturnier des VfL Theesen - Glückwunsch!

Das Team von Sebastian Scherer steigerte sich nach mittelmäßigen Start am ersten Turniertag (0:2 gegen Hertha BSC, 1:1 gegen FC Basel) stetig und schlug den BVB, die Brasilianer von America FC und schließlich Werder Bremen im Halbfinale klar mit 4:0.

Vor den Augen zahlreicher Talentspäher und U17-Nationaltrainer Marco Pezzaiuoli sorgte Ensar Baykan im Finale mit seinen zwei Toren für den „verdient erkämpften Ausgleich" gegen Hertha BSC.

Im anschließenden Elfmeterschießen überzeugte schließlich Torhüter Stefan Ortega, der zweimal parieren konnte und sich somit den Titel des besten Torhüters sicherte. Bester Torschütze wurde Herthas Omid Saberdest, bester Spieler des Turniers Mathias Gehrt von Bröndby IF.

„Ein Riesenkompliment an meine Jungs. Wie wir uns hier präsentiert haben, macht mich stolz", hatte auch Trainer Sebastian Scherer große Freude am Turniersieg in Theesen.